Lade Kartenmaterial...
Offenbach
  • Frankfurter Straße 86
Deutsches Ledermuseum
Flur: 1
Flurstück: 44/3

Als am 14.2.1828 eine Zollvereinbarung zwischen dem Großherzogtum Hessen und dem Königreich Preußen geschlossen wurde, bot sich für Offenbach die Chance, ein erste eigene Warenmesse zu veranstalten, da die Messestadt Frankfurt nicht der Zollvereinigung beigetreten war. Bereits im September 1828 wurde in Offenbach mit großem Erfolg eine Messe veranstaltet. Schon im folgenden Jahr erbaute man an der Frankfurter Straße ein eigenes Lagerhaus im klassizistischen Stil. 1836 schloss sich die Stadt Frankfurt dem erweiterten Deutschen Zollverein an und läutete damit das Ende der Offenbacher Messe ein. Erst ab 1949 sollte Offenbach wieder eine eigene Messe besitzen. Das bestehende Lagerhaus wurde ab 1938 unter der Leitung Professor Hugo Eberhardts als Ledermuseum genutzt. Zuvor wurde es nach Plänen von Hugo Eberhardt umgebaut. Nach schweren Kriegsbeschädigungen Instandsetzung und weitere moderne Umbauten. Daher schützenswert als Kulturdenkmal der Bauteil des ehemaligen Lagerhauses in seinem äußeren Erscheinungsbild.

Breitgelagerter Baukörper, ursprünglich zweigeschossig und bruchsteinmauersichtig. Aufstockung um ein Geschoss, Verputz und Einbau der Fenster bei Umbau zum Ledermuseum. Mittelrisalit mit hohem, ehemaligem Torbogen und teilweiser Sandsteinverkleidung.

Das Gebäude hat hohen geschichtlichen Zeugniswert als Dokument einer Zeit des raschen wirtschaftlichen Aufschwungs und der schnellen industriellen Entwicklung Offenbachs.


Kulturdenkmal aus geschichtlichen Gründen.

DenkXweb ist Teil des Denkmalverzeichnisses
im Sinne der §§ 10 und 11 des Hessischen Denkmalschutzgesetzes.

Kartenmaterial Datengrundlage (ALKIS): Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation

Planelemente auswählen
Zeigen Sie mit der Hand auf Markierungen im Plan, erhalten Sie ein Vorschaubild und per Mausklick die Objektbeschreibung.
Kartenansicht
Wählen Sie zwischen zwischen Alkis- und Luftbildansicht. Ebenfalls können Sie die Kartenbeschriftung ein- und ausblenden.
Zoomen
Zoomen Sie stufenweise mit einem Mausklick auf die Lupen oder bewegen Sie den Mauszeiger auf den Planausschnitt und verwenden Sie das Scrollrad ihrer Maus.
Zoom per Mausrad
Über diesen Button können Sie einstellen, ob Sie das Zoomen in der Karte per Scrollrad Ihrer Maus erlauben möchten oder nicht.
Vollbildmodus
Betätigen Sie diesen Button um die Karte im Vollbildmodus zu betrachten. Über den selben Button oder durch klicken der "Esc"-Taste können Sie den Vollbildmodus wieder verlassen.
Ausgangsobjekt anzeigen
Über diesen Button erreichen Sie, dass in der Karte das Ausgangsobjekt angezeigt wird. Bei dem Ausgangsobjekt handelt es sich um die Objekte, die zu dem entsprechende Straßeneintrag gehören.
Abstand messen
Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Distanz zwischen zwei oder mehreren Punkten berechnen. Hierbei wird eine Linie gezeichnet, bei der die entsprechende Gesamtlänge angezeigt wird. Weitere Anweisungen zur Benutzung werden nach betätigen des Button angezeigt.
Fläche berechnen
Dieses Tool ermöglicht es Ihnen eine Fläche zu zeichnen und den Flächeninhalt in m² zu berechnen. Um ein Fläche zu erzeugen, müssen mindestens 3 Punkte gesetzt werden. Die Fläche wird durch den Klick auf den Ausgangspunkt (1. Punkt) geschlossen und der Flächeninhalt anschließend berechnet.